Dorflauf Vollmarshausen

(Bildquelle: KSV Baunatal Marathon)

 

Lohfelden-Vollmarshausen – So leutet man den Herbst mal zünftig ein. Von knapp 28 Grad in der Vorwoche auf 13 Grad und Dauerregen zum Wettkampf war das für alle teilnehmenden Athleten eine ganze schön heftige Umgewöhnung. Aber es soll ja auch Sportler geben, denen wärmere Temperaturen fürs Laufen gar nicht so liegen. Takis gehört zum Beispiel dazu, er war eher erfreut über die nass-kalten Bedingungen. Er hatte wie auch Saskia Freiwald für die 5 Kilometer auf einem Kurs innerhalb Vollmarshausens gemeldet. 4 Runden waren dafür zu laufen. Yvonne Keldenich hatte für die 10 Kilometer gemeldet und musste den Kurs dafür 7 Runden laufen.

Yvonne beendete den Lauf von allen am erfolgreichsten. Sie konnte über die 10 km mit einer Zeit von 40:13 min nicht nur ihren persönlichen Rekord über diese Distanz verbessern, sondern wurde mit knappen 25 Sekunden Vorsprung vor Sandra Barboseck (TV03 Breitenbach) auch 1. des Gesamteinlaufs der Frauen. Sie selber war außerordentlich überrascht über diese Leistung, gab es doch zuvor Jahre mit mehr Training und ohne Kleinkind, in denen sie langsamere Zeiten gelaufen ist. Ein Tag, an dem einfach alles gepasst hat.

Auf den 5 Kilometern hatte Takis zwar mit dem Gesamteinlauf der ersten drei Starter nichts zu tun, war aber gemessen an seinen 130 Jahreslaufkilometern mit dem Ausgang des Rennen sehr zufrieden. Mit einer Zeit von 18:56 min konnte er sich als 5. des Gesamteinlaufs platzieren und wusste am Ende selber nicht, woher er diese Zeit gezaubert hatte. Bei Regen ist eben alles ein wenig besser! Saskia Freiwald konnte sich mit einer Zeit von 23:05 min, dem 1. Platz in ihrer AK und dem 4. Platz im Gesamtklassement auch in sehr guter Form zeigen.

 

Über Takis