Tri-Team-Trio beim Wien Marathon

Vienna City Marathon: Tri-Team-Trio überzeugt beim Halbmarathon

K1024_IMG_7763

Alte Bauten, Sachertorte und ganz viel Walzer: So präsentierte sich der Vienna City Marathon 42.260 Marathon- und Halbmarathonläufern. Auch das Tri-Team Fuldatal war beim Wien-Marathon vertreten, die Kisling-Familie und Lars-Henrik Stern hatten sich auf den Weg in die österreichische Hauptstadt begeben. Während sich Andreas und Claudia von Beginn an für den Halbmarathon angemeldet hatten, planten Tobias und LHS ursprünglich den Marathon. Doch die Umstände sorgten dafür, dass Henrik auf den Halbmarathon umstellte und Tobias mit Innenbandriss an der Strecke den Supporter machte. Somit ging also ein Fuldataler Trio über die Halbmarathondistanz an den Start.

Eindrucksvoll gestaltete sich der Start. Am Hauptsitz der Vereinten Nationen überquerte die gewaltige Menschenkette der über 42.000 Läufer die Donau-Brücke. Andreas war rechtzeitig zum Lauf von einer Verletzung genesen und machte ordentlich Tempo auf der Strecke. Bis zum Ziel am Wiener Heldenplatz, der für ein würdiges Ambiente nach den Mühen bei Gegenwind auf der Strecke sorgte, hielt Andreas seinen Schnitt und blieb als 25ter der M50 in 1:29:18 Stunden unter 1:30-Stunden. Henrik ließ es ruhig angehen und erreichte zehn Minuten später, nach 1:39:47 Stunden das Ziel. Weitere zehn Minuten überquerte Claudia als 47te der W45 in 1:49:43 Stunden die von Tribünen eingerahmte Ziellinie. Im Feld der 16.208 Halbmarathonis platzierten sich alle Drei weit vorne.

Organisatorisch überzeugte die Veranstaltung mit einem reibungsfreien Ablauf, auch wenn es in puncto Startpräsente und Zielverpflegung allenfalls Durchschnitt war. Ein besonderes Ambiente bot dafür die Kaiserschmarnparty (zu der es aber auch Pasta gab ;) ) im Wiener Rathaus. Entlang der Strecke hatten sich rund 100.000 Zuschauer eingefunden, die die Veranstaltung zwar mit Wiener Zurückhaltung, aber sehr interessiert und immer wieder anfeuernd verfolgten. Für Jubel sorgte im Zielbereich der Überraschungssieg der Deutschen Marathonläuferin Anna Hahner, die auf den letzten zwei Kilometern einen Zwei-Minuten-Vorsprung ihrer kenianischen Konkurrentin Caroline Chepkwony egalisierte und 200 Meter vor dem Ziel in Führung und zum Sieg sprintete.

Ein Wien-Wochenende, das sich für die Fuldataler am Ende gelohnt hatte.

Die Ergebnisse vom Vienna City Halbmarathon:
Andreas Kisling, M50, 1:29:18 Stunden – Altersklassenplatz: 25, Gesamtplatz: 412
Lars-Henrik Stern, Herren, 1:39:47 Stunden – Altersklassenplatz: 307, Gesamtplatz: 1550
Claudia Kisling, W45, 1:49:43 Stunden – Altersklassenplatz: 47, Gesamtplatz: 3750

Über Takis