34. Heckershäuser Abendvolkslauf

Sabine Schneider, Nico SiebertK1024_Sarah Isabelle Schiller

Heckershäuser Abendvolkslauf: 16 Tri-Teamler mit starken Ergebnisse – Sarah Schiller Gesamtsiegerin

Mit einem großen Aufgebot startete das Tri-Team Fuldatal beim 34. Nationalen Abendvolkslauf in Heckershausen. Der Lauf, der der zehnte Wertungslauf der Nordhessencupserie war und mit 887 Teilnehmern einen Saisonbestwert erzielte, war von 16 Fuldatalern genutzt worden, um zwischen den Triathlon-Wettkämpfen noch einmal an der läuferischen Schnelligkeit zu feilen. Ein herausragendes Ergebnis erzielte der Fuldataler Neuzugang Sarah Isabelle Schiller, die sich in 1:26:06 Stunde über die anspruchsvolle 18,4 Kilometerstrecke den Gesamtsieg der Frauen sicherte.

Tri-Kids schnell unterwegs

Doch auch bei den jüngsten TTFlern, unseren Tri-Kids, standen am Ende klasse Ergebnisse zu Buche. Linus Aßmy lief in 4:27 Minuten auf den zweiten Rang der U12. Zwanzig Sekunden länger war Liv-Kathy Göbel unterwegs, die nur um einen Wimpernschlag Rang Drei in der WKU12 verpasste. Tolle Leistungen bringt auch das derzeit jüngste aktive Teammitglied des Tri-Teams, Lilly Aßmy, die sich in 5:39 Minuten in der U10 als Zwölfte weit vorne platzierte.

Neun Athleten über die fünf Kilometer

Der Großteil der Fuldataler ging über die fünf Kilometer ins Rennen. Tobi Kisling war bei seinem Heimrennen top motiviert und hoffte auf den Gesamtsieg, konnte dem Spitzenduo Jan-Eike Kistner und Sebastian Wagner aber nicht folgen und haderte letztlich mit Rang Drei. Takis Keldenich lief glatte 19 Minuten und schaffte damit wie beim Liga-Auftakt in Griesheim erneut den Sprung in die Top-Ten des Gesamtfeldes. In der M30 wurde er sogar Zweiter. Nur 15 Sekunden später hatten zwei weitere Tri-Teamler das Ziel passierte. Andreas Kisling nach 19:12 Minuten und Patrick Adler nach 19:15 Minuten. Beide belegten in ihren Altersklassen den dritten Platz. Unser Lauftrainer Marcel Krug hatte die Strecke nach 20:51 Minuten als Sechster der M30 zügig hinter sich gebracht.

Stark vertreten waren die Tri-Team-Mädels. Vor allem Saskia Freiwald und Kristina Biel stellten ihre läuferischen Qualitäten unter Beweis. Mit sieben Sekunden Vorsprung erreichte Saskia knapp vor ihrer Teamkollegin das Ziel in 22:12 Minuten. Trotzdem landeten beide auf den Medaillenrängen – als Zweite und Dritte. Einen Medaillenrang verpasste Claudia Kisling als Vierte der W45 nur knapp. Dennoch konnte sie mit ihrer Zeit von 23:42 Minuten gut leben. Da sie die Nordhessencupserie läuft, gelang es ihr, wertvolle Punkte für die Wertung zu erlaufen. Dank Rebekka Sechtling konnte das TTF einen weiteren Altersklassensieg verbuchen. Nach langer Verletzungs- und Krankheitspause setzte Rebekka sich in der W30 in 26:15 Minuten durch und distanzierte ihre Konkurrentinnen auf der geänderten Strecke, die vor allem durch eine zwei Kilometer lange Steigung nicht einfach war. Sandra Nölker komplementierte das TTF-Starterfeld über die fünf Kilometer und blieb in 28:20 Minuten deutlich unter der 30-Minuten-Marke.  

Mit dem Babyjogger durchs Ziel

Immerhin zwei Athleten gingen über die zehn Kilometer an den Start und absolvierten die 5-Kilometer-Runde doppelt. Nach nur 44:24 Minuten hatte Uwe Mantel schon wieder das Ziel erreicht und wurde damit in der stark besetzten M45 Siebter. Ein tolles Bild beim Zieleinlauf vor rund 400 Zuschauern bot Nico Siebert, der zusammen mit Sabine Schneider und Kind im Babyjogger die Zielline auf dem Dorfplatz nach 1:03:03 Stunden passierte.

Die Ergebnisse vom Nordhessencup in Heckershausen:

1.200 Meter:
Linus Aßmy, MK U12, 4:27 Minuten – Altersklassenplatz: 2
Liv-Kathy Göbel, WKU12, 4:47 Minuten – Altersklassenplatz: 4
Lilly Aßmy, WK U10, 5:39 Minuten – Altersklassenplatz: 12

5 Kilometer:
Tobias Kisling, M20, 17:23 Minuten – Altersklassenplatz: 3, Gesamtplatz: 3
Takis Keldenich, M30, 19:00 Minuten – Altersklassenplatz: 2, Gesamtplatz: 10
Andreas Kisling, M50, 19:12 Minuten – Altersklassenplatz: 3, Gesamtplatz: 12
Patrick Adler, M30, 19:15 Minuten – Altersklassenplatz: 3, Gesamtplatz: 13
Marcel Krug, M30, 20:51 Minuten – Altersklassenplatz: 6, Gesamtplatz: 31
Saskia Freiwald, W20, 22:12 Minuten – Altersklassenplatz: 2, Gesamtplatz: 49
Krisitna Biel, W20, 22:19 Minuten – Altersklassenplatz: 3, Gesamtplatz: 53
Claudia Kisling, W45, 23:42 Minuten – Altersklassenplatz: 4, Gesamtplatz: 83
Rebekka Sechtling, W30, 26:15 Minuten – Altersklassenplatz: 1, Gesamtplatz: 122
Sandra Nölker, W20, 28:20 Minuten – Altersklassenplatz: 7, Gesamtplatz: 161

10 Kilometer:
Uwe Mantel, M45, 44:24 Minuten – Altersklassenplatz: 7, Gesamtplatz: 31
Nico Siebert, M30, 1:03:03 Stunden – Altersklassenplatz: 10, Gesamtplatz (144) (zusammen mit Sabine Schneider und Kind im Baby-Jogger)

18,4 Kilometer:
Sarah Isabelle Schiller, W20, 1:26:06 – Altersklassenplatz: 1, Gesamtplatz Frauen: 1, Gesamt: 24

Zu den Ergebnislisten des Veranstalter: Ergebnislisten

[nggallery id=35]

Über Takis