Duathlon statt Triathlon – Ligaauftakt der Hessenligen

IMG_4885

Zum Ligaauftakt ein Duathlon in Griesheim

Nachdem die Regionalligamannschaften den Vortritt gemacht haben, hat die Liga nun auch für die übrigen drei Mannschaften begonnen. In Griesheim ging die zweite Damenmannschaft in der 2. Hessenliga ebenso in ihr erstes Rennen wie die zweite Herrenmannschaft in der 4. Hessenliga und die dritte Herrenmannschaft in der 5. Hessenliga. Aufgrund des Hochwassers entschieden sich die Kampfrichter in Absprache mit den Verantwortlichen des ausrichtenden TUS Griesheim, das im Biebesheimer Wechselsee die Auftaktdisziplin Schwimmen nicht möglich sei. Als Konsequenz fand der Short Track Triathlon als Duathlon mit fünf Kilometern Laufen, 20 Kilometern Radfahren und 3,5 Kilometern Laufen statt. Unsere Athleten – unterstützt von tollen Tri-Team-Supportern- schlugen sich achtbar.

2. Damenmannschaft – 2. Hessenliga

IMG_4864

v.l.n.r. Anke Scheele, Kristina Biel, Salvatrice Plantera, Kay Janne Wiemann

Unsere Tri-Team-Mädels mussten kurzfristig verletzungsbedingt die Aufstellung ändern. Salva hatte Knieprobleme zu beklagen – doch kein Problem bei den teamstarken Hennen. Anke sprang ein und natürlich fuhr Salva zur Unterstützung mit nach Südhessen. Mit Kristina, bei ihrem ersten Einsatz als Kapitänin, Janne, Nina und Anke stand ein starkes Team parat. Auf den ersten Lauf-Kilometern, die eher ein Cross-Lauf waren, blieb das komplette Damenfeld recht eng zusammen. Anke war in der Spitzengruppe dabei, gefolgt von Kristina, Janne und Nina – alle dicht beieinander.
Auf dem Rad fuhren Anke und Kristina dann auf die Sekunde genau in 40:39 Minuten dieselbe Zeit. Janne stellte ihre Stärke auf dem Rad unter Beweis und schob sich an den Beiden vorbei. In 38:17 Minuten erzielte sie die neuntbeste Radzeit der 43 Starterinnen. Auch Nina war zügig unterwegs.
Beim Laufen konnten Anke und Kristina dann wieder ihren Stärken ausspielen. Mit der sechstbesten Laufzeit schaffte Anke in 1:18:08 Stunde noch den Sprung in die Top-Ten. Kristina überholte noch Janne und das Fuldataler Duo lief als 14te und 15te im Abstand von 14 Sekunden nach 1:19:42 und 1:19:56 ins Ziel. Nina wurde mit 1:25:48 32te.

In der Wertung erreichte das Team hinter Darmstadt und den nordhessischen Athletinnen vom KSV Baunatal in 3:57:47 mit 1:11 Minute Vorsprung vor Gelnhausen den dritten Rang. Ohnehin brachten alle nordhessischen Vereine starke Leistungen und auch der WVC war erstmals mit einem Damenteam vertreten.

Alle TTF-Mädels hatten bei dem Wettkampf viel Spaß und auch für die Zuschauer wurde es nicht langweilig, weil die Starts sehr übersichtlich erfolgten. Positiv fiel die Organisation und die Freundlichkeit der Helfer auf und auch die Siegerehrungen gingen zügig und zeitnah von statten.

Name

Platz

Gesamtzeit Lauf 1 (5Km) Rad (20Km) Lauf 2 (3,5Km)
Anke Scheele

10

1:18:08 22:18 40:39 15:11
Kristina Biel

14

1:19:42 22:44 40:39 16:19
Kay-Janne Wiemann

15

1:19:56 24:10 38:17 17:29
Nina Bachmann

32

1:25:48 25:46 41:13 18:49

 

Vorschau für den nächsten Ligawettkampf:

Zusammen  mit den Regionalligateams wird die zweite Damenmannschaft am 22. Juni in Waldeck an den Start gehen.

2. Herrenmannschaft – 4. Hessenliga: Der erste Schritt in Richtung Aufstieg ist getan!

IMG_4985

hinten v.l.n.r. Tobias Kisling, Lars Henrik Stern, Manuel Langlotz, Takis Keldenich, Patrick Bujok – vorne Team Kapitän Niklas Feulner

Am Tag vor den Wettkampf reisten Patrick, Takis, Tobias, Lars-Henrik, Niklas und Andreas gemeinsam nach Darmstadt. Bei einem geselligen Abend, mit gutem Essen und ersten Gesprächen zur Taktik und Herangehensweise der einzelnen Starter, stimmten wir uns auf den ersten Ligawettkampf ein.

Wettkampftag!

Um 11:00 Uhr trudelten die Athletinnen und Athleten des TTF in Biebesheim am Rhein am Wechselsee ein. Manuel unterstützte die zweite Herren und wir bedanken uns an der Stelle für seine herausragende Leistung, den Einsatzwillen und das Engagement.

13:35 Uhr: Start der 4.HTL. Manuel und Tobias platzierten sich auf den ersten 5Km direkt vorne im Feld. Nur ein Starter des SC Oberursel konnte den Beiden folgen. Zum Ende der ersten 5Km konnte Tobias sich noch deutlich absetzen und erlief auf den zweiten (Heubel, SC Oberursel) 17Sek. Manuel lag bei Erreichen der Wechselzone 30Sek. hinter Tobias, der ein unglaublich starkes Rennen ablieferte. Takis erreichte die Wechselzone nach 19:51Min dicht gefolgt von Patrick. Lars-Henrik, der langsam zu alter Stärke zurückfindet, lag 45Sek. hinter Patrick. Auf dem Rad ging es nun darum, die guten Platzierungen zu festigen bzw. auszubauen. Tobias musste auf dem Rad den ersten Platz abgeben. Manuel hielt den dritten Platz, konnte aber nicht auf Tobias aufschließen und beide erreichten mit gleichbleibendem Abstand von 30Sek. erneut die Wechselzone. Takis und Patrick konnten nun ihre Stärte auf dem Rad beweisen und fuhren ein paar Plätze gut. Lars-Henrik konnte das hohe Tempo nicht mitgehen und musste ein paar Platzierungen einbüßen. Nach den 20Km Rad, folgte nun der zweite Lauf mit einer Länge von 3,5Km. Tobias hatte nun wie viele andere Probleme mit der Muskulatur. Er biss aber auf die Zähne und verteidigte seinen zweiten Platz. Manuel musste den letzten Podestplatz abgeben und kam 2Sek. hinter dem Dritten ins Ziel. Takis erkämpfte sich den letzten Platz in der Top-Ten und Patrick komplettierte die Gesamtzeit der zweiten Herren mit einem guten 19.Platz im Gesamtklassement. Lars-Henrik finishte den Duathlon auf dem 43. Platz.

Alle fünf Athleten boten den Zuschauern und Supportern einen wahnsinnigen Wettkampf mit herausragenden Leistungen. Das TEAM stellte sich hervorragend auf die kurzfristige Änderung der Wettkampfstrecken ein. Vor dem Start war einen gesunde Nervosität und Anspannung zu spüren, doch alle waren hoch konzentriert und fokussiert auf das erste Ligarennen. Das große Ziel, Aufstieg in die 3.HTL, ist ein Stück näher gerückt. An der Stelle noch einmal ein großes Dankeschön an alle Supporter (zweite Damen, dritte Herren, Andreas und Niklas)!!!

Name Platz Rang Gesamtzeit Lauf 1 (5Km) Rad (20Km) Lauf 2 (3,5Km)
Tobias Kisling

2

1:02:40 17:25 33:04 12:11
Manuel Langlotz

4

1:03:24 17:55 33:00 12:29
Takis Keldenich

10

1:07:08 19:51 33:33 13:44
Patrick Bujok

19

1:08:47 20:06 34:18 14:23
Lars-Henrik Stern

43

1:13:38 20:59 38:24 14:15

3. Herrenmannschaft – 5. Hessenliga: Gut gelaunt in die Top-Ten

IMG_4988

Uwe Mantel im vorderen Drittel der Konkurrenz, hinten rechts eilt schon Dirk Wiegand heran

Im Vergleich zur zweiten Mannschaft hatte das Team um Kapitän Hubert Kranz, der nicht vor Ort sein konnte, seiner Mannschaft aber die Daumen drückte, keinen Druck. Ein Ziel in der Platzierung gibt es nicht, stattdessen lautet das Motto: Spaß haben und zusammen mit der zweiten Mannschaft eine tolle Gemeinschaft bilden. Und das die beiden Teams aufeinander zählen können, bewies die Mannschaft um Dieter, Uwe M., Stefen, Dirk und Gerrit. Da der Start der 5. Hessenliga erst spät war, nahmen sich alle die Zeit und feuerten die Zweite lautstark an – Teamspirit. Vor allem für Dieter war die Umstellung auf den Duathlon alles andere als glücklich, konnte er seine Spezialität im Wasser nicht ausspielen. Doch zusammen mit Dirk kam er unter die ersten 20 nach 20:31 Minuten in die Wechselzone. Wenig später folgte Uwe und auch Stefen und Gerrit ließen nicht lange auf sich warten. Sichtlich motiviert machte sich Dieter auf das Rad und löste sich von Dirk, der den Wettkampf als Vorbereitung für die Challenge Kraichgau nutzte. Die beiden Trainingspartner Uwe und Stefen machten auf dem Rad Boden gut und legten ordentliche Zeiten an den Tag. Beim abschließenden Lauf hieß es Zähne aufeinander beißen. Und dabei wurde das Team unterstützt. Zunächst passierte die Mannschaft das erste Supporterteam mit Nina, Tobi, Takis, Henrik, Andreas und Patrick und wurde mit einer La-Ola-Welle empfangen. Wenige Meter später warteten schon Salva, Kristina, Anke und Janne und nochmals gab es die Welle. „So laut war es bei einem Wettkampf ja noch nie“, schmunzelte Uwe nach dem Wettkampf und auch Stefen meinte: „Das war ja Wahnsinn heute.“
Am Ende erreichte Dieter als 23ter nach 1:10:52 Stunde das Ziel. Knappe zwei Minuten später hatte Uwe den Duathlon als 35ter absolviert. Im Abstand  von 38 Sekunden erreichten zunächst Stefen (1:14:09) und dann Dirk, der fleißig beim Supporterteam zurückwinkte und ebenfalls die Welle machte, das Ziel. Gerrit passierte die Zielline nach 1:18:11 Stunde.

In der Addition wurde die Mannschaft mit 4:52:36 Stunden Neunter – und was noch wichtiger war: Sie hatte jede Menge Spaß.

Name

Platz

Gesamtzeit Lauf 1 (5Km) Rad (20Km) Lauf 2 (3,5Km)
Dieter Koch

23

1:10:51 20:31 35:20 15:00
Uwe Mantel

35

1:12:48 20:59 36:36 15:13
Stefen Weiß

40

1:14:09 21:59 36:54 15:38
Dirk Wiegand

42

1:14:47 20:31 39:41 14:35
Gerrit Krug

57

1:18:11 23:03 39:20 15:48

 Vorausschau für den nächsten Ligawettkampf

 Der nächste Ligawettkampf für die 2. und 3.Herren wird der Quarterman-Germany Triathlon Bruchköbel sein. Hierzu eine Information des Veranstalters:

21. Mai 2013

Situation Freibad Bruchköbel

Liebe Teilnehmer, in letzter Zeit hatten wir vermehrt Nachfragen, ob der Umbau des Bruchköbler Freibads zum Veranstaltungstermin abgeschlossen sei. Wir haben daraufhin nochmals mit der Stadt Bruchköbel Rücksprache gehalten und man versicherte uns, dass die Bauarbeiten rechtzeitig fertiggestellt seien und das Schwimmbecken für den Wettkampf am 23. Juni zur Verfügung steht. Sollte das Schwimmbecken wider Erwarten nicht zur Verfügung stehen, wird der Wettkampf als Duathlon (Laufen – Radfahren – Laufen) ausgetragen. Hierüber würden wir euch im Vorfeld informieren.

gez. Tria-Team Bruchköbel e.V.
Quarterman Organisationsteam

Siehe auch:      Homepage Quaterman

Große Bildergalerie vom Wettkampftag

[nggallery id=34]

 

Über Takis