Mit 3 Mannschaften in Darmstadt

IMG_5589

Darmstadt – Großes hatte sich der DSW Darmstadt wieder ein Mal vorgenommen. Viele Ligen beudeten viel organisatorischen Aufwand. Und vieles gab es am Wettkampf in Südhessen in den vergangenen Jahren zu bemängeln und mit keinem wirklich guten Gefühl fahren daher unsere Mannschaften nach Südhessen. In diesem Jahr allerdings war der Woogsprint eine runde Sache. Vor allem war die Entschärfung der Situation auf der Radstrecke eine gute Entscheidung. Eine Strecke, die zum Betrug in Form von unerlaubten Windschattenfahren förmlich einläd und eine immer dichter werdene Leistungsspitze in den Ligen führten zu einer Freigabe für das Fahren im Windschatten anderer Starter.

Damen 1. HTL Platz 3

IMG_5604

Unsere Damen gingen mit Nina Engelhard, Yvonne Dippel, Janne Wiemann und Anne Range in einer starken Besetzung an den Start. Bei keiner Starterin liegen echte Stärken beim Schwimmen, so dass alle relativ weit hinten raus kamen, aber passender Weise relativ dicht beieinander waren. Da in Darmstadt dieses Jahr Windschattenfahren erlaubt war, führte dies zu einer effizienten Allianz in der daraus resultierenden Radgruppe.

In einer relativ großen Verfolgergruppe sorgten unsere Damen maßgeblich dafür, dass es in Runde 2 einen Zusammenschluss der ersten und zweiten Radgruppe gab. Leider kam Janne kurz nach dem Zusammenschluss unverschuldet zu Sturz und schied mit einem Materialdefekt aus.

Nina, Yvonne und Anne beendeten das Rennen dann aber noch auf den Plätzen 4, 6 und 16. Ein super Start in die Ligasaison.

Herren Seniorenliga 2 Platz 10

IMG_5596

Unsere Senioren gingen mit Hubert Krantz, Stefen Weiß, Andreas Langhans und dem großen Comeback und Neuling bei den alten Herren, Nico Steffen, an den Start.

Bei den Senioren gab es keine Windschattenfreigabe, so dass jeder beim Radfahren auf sich allein gestellt war.

Stärkster Athlet des Teams war Stefen. Mit Platz 17 von 58 Startern konnte er in gleichmäßig schnellen Teildisziplinen eine gute Form zeigen. Gleich dahinter reihte sich auf Platz 29 Nico ein. Mit wenig Training leckte er nach diesem Ergebnis wieder Blut und versprach für den nächsten Wettkampf wieder richtig zu trainieren! Andreas und Hubi legten auch einen erfolgreichen Tag für ein am Ende mit ihrem Platz glückliches Team hin.

Herren Regionalliga Platz 10

IMG_5605

Durch viele Ausfälle von Stammstartern musste unser Regionalliga-Team das beste aus ihrer Situation machen. Auch wenn Platz 10 von 13 dabei nach nichts klingt, ist ihnen dies dennoch gelungen. Vielen Dank gilt hier schon gleich einmal Dieter Koch und Stefan Cloodt, die das Team auf 5 Starter auffüllten.

Auch bei den Herren der Regionalliga gab es eine Windschattenfreigabe. Da auf diesem Niveau alle Herren relativ ordentlich Rad fahren können, war natürlich eine gute Schwimmzeit darüber entscheidend, mit welcher Ausgangsbasis man auf die Radstrecke ging und wo man sich dann für das Laufen wiederfinden würde.

Oli, Thomas und auch Marco gelang der Sprung in die verfolgende Radgruppe. Marco erwischte keinen sehr guten Tag und konnte auf dem Rad dem Tempo nicht komplett folgen. Auch Dieter war rein von der Schwimmzeit her zwar noch an der Verfolgergruppe dran, machte aber auf dem Rad sein eigenes Rennen.

Oli und Thomas kamen etwa zeitgleich vom Rad und gingen ihren Lauf schnell an. Hier spielte sich dann bis auf den letzten Meter ein teaminternes Duell ab, welches sich erst 100 Meter vom Ziel entschied. Marco musste beim Laufen deutlich rausnehmen, weil er mit starken Seitenstichen zu kämpfen hatte. Aber da er eine Kämpfernatur ist, konnte er sich durch dieses Loch kämpfen und gut finishen. Auch Dieter und Stefan gaben alles, was sie hatten. So kann das Team am Ende mit der Schadensbegrenzung ganz zufrieden sein.

Über Takis