Winterlaufserie Ahnatal Lauf 1 bis 4

Ahnatal – Hier folgt eine kurze Zusammenfassung aller bisherigen Läufe der Winterlaufserie Ahnatal. Mit dem Beginn im November fand zum jedem  Monatsbeginn eine Austragung statt. Dort verfügbare Strecken sind 5 km oder 10 km.

 

Lauf 1

12232740_10153786247008487_1464227522824479607_o

Bei den Frauen über 10 km konnte sich Yvonne Dippel mit einer guten Zeit von 44:45 min den zweiten Platz des Gesamteinlaufs sichern.

Bei den Herren über 10 km gewann Tobias Henne souverän den Gesamteinlauf in 36:43 min. Unser brasilianischer Jungspund, André Ritter, landete in 38:31 min auf Platz 9. Stefan Cloodt lief in 43:36 min auf Gesamtrang 25.

Mit dem Plan eine neue Bestzeit von unter 45 min zu laufen, schaffte es Marco Ortiz Vives mit seinem Pacemaker Oliver Lieblein diese Marke deutlich zu unterbieten und finishte in 44:17 min.

Auf den 5 km war nur Takis Keldenich am Start und konnte ohne viel Lauftraining mit einer Zeit von 18:55 min seine Ziele gut umsetzen und die Weichen für eine gute Laufform 2016 stellen

Lauf 2

Über 10 km waren bei den Männern Tobias Henne, Andre Ritter und Stefan Cloodt am Start. Tobias konnte mit einer zum vorigen Lauf verbesserten Zeit von 36:16 min Gesamtrang 4 erlaufen. Der mittlerweile wieder nach Brasilien zurückgereiste Youngster Andre Ritter konnte mit einer Zeit von 36:56 min Gesamtrang 6 belegen. Stefan Cloodt kam in seinem ersten richtigen Wettkampfjahr außerhalb des Radsports mit Gesamtrang 25 und einer Zeit von 43:10 min ins Ziel.

Bei den Frauen über 10 km lief Saskia Freiwald mit einer Zeit von 49:32 min auf den 8. Gesamtrang beiden Frauen.

Über die 5 km-Strecke lief an diesem Tag als einziger Thorsten Rietze und belegte mit einer Zeit von 20:48 min den 20. Gesamtrang.

 

Lauf 3

Sieg für Tobias Henne über die 10 km-Distanz. Seine Zeit vom zweiten Lauf konnte Tobias zwar nicht steigern, lief aber mit einer Topzeit von 36:27 auf den ersten Platz. Ebenfalls ein Dauerbrenner bei der Serie ist Stefan Cloodt. Er konnte zwar seine Zeiten aus den Vorläufen mit einer 45:44 min nicht erreichen, aber für die richtig schnellen Zeiten ist ja noch ein wenig Zeit.

Über die 5 km war wieder nur Thorsten Rietze am Start. Er konnte sich zum vorigen Lauf um fast 30 Sekunden auf eine Zeit von 20:20 min steigern.

Lauf 4

IMG_4716

Über die 10 km war bei den Herren wieder Tobias Henne der schnellste Läufer unseres Vereins. In einer Zeit von 36:28 min kam er auf dem zweiten Gesamtrang in das Ziel. Weitere Läufer waren Takis Keldenich in 42:34 min und Stefan Cloodt in seiner bisher besten Zeit von 42:52 min.

Sieg bei den Frauen über die 10 km. Einzige Starterin des Teams war Yvonne Dippel. Sie konnte ab der Hälfte der Strecke ihre einzige Verfolgerin distanzieren und ein beachtliches Tempo durchlaufen. Dies führte zu ihrer bisher schnellsten gemessenen 10 km-Zeit von 42:09 min.

Thorsten Rietze war wieder unser „Lonley Warrior“ auf den 5 Kilometern. Diesmal erneut mit einer Steigerung, die ihn die 20 Minuten Schallmauer durchbrechen ließ. Seine Endzeit war bei Gesamtrang 19 eine 19:56 min.

Über Takis