Winterlaufserie Ahnatal Weimar Lauf 1 und 2

1. Lauf am 10.11.2013

IMG_7807

 

Der Auftakt der 40. Winterlaufserie in Ahnatal Weimar ging bei gutem und mildem Wetter über die Bühne. Winterlich war dieser Lauf damit dann allerdings noch nicht, aber trotzdem oder gerader deswegen waren viele Läufer und Triathleten mit dabei, um die Form ein wenig über den Winter zu schleppen.

10 km

Auf der 10km-Strecke gelang Jost Wesemüller mit einer Zeit von 37,56 min ein glanzvoller Wintereinstieg. Er erreichte im Gesamtfeld damit den 3. Platz. Ein wenig ruhiger ließ es sein Altersklassenkamerad Jürgen Rademacher angehen. Er kam in einer Zeit von 41,28min auf den 15. Gesamtrang. Gerrit Krug leutete den Winter in 49,13min ein und Papa Bert Aßmy lief zusammen mit seinem gerade erst in den hessischen E-Kader berufenen Sohn Linus Aßmy in einer 55:14min ein. Als einzige Frau über diese Strecke kam Nina Bachmann kurz vor den Aßmys in einer 54: 17min in das Ziel.

5 km

Nach dem gelungenen Wiedereinstieg in das Training überzeugte auf der Kurzstrecke Oliver Lieblein in einer Zeit von 17:29min und kam damit auf den 4. Gesamtrang. Auf Platz 16 kam Dieter Koch in 20:20min. Jan-Maximilian Scharf sortierte sich in 21:24min auf Platz 25 ein und unser mountainbikernder Quereinsteiger Thorsten Rietze kam nur 4 Plätze dahinter mit einer 21:57min ins Ziel. Die Beine in die Hand zu nehmen hatten die beiden auch allen Grund, denn mit starken 22:11min wurden sie dicht von Saskia Freiwald gefolgt. Rebekka Sechtling kam als zweite Frau mit einer 26:18min ins Ziel.

1100 m

Das Kinderrennen über 1100m schloss Lilly Aßmy in einer Zeit von 5:02min auf dem 9. Gesamtrang ab.

Ergebnislisten des Veranstalters

Fotoalbum des Laufes

2. Lauf am 8.12.2013

IMG_7457

 

Auch der zweite Lauf der Serie wurde noch bei sehr milden Temperaturen abgehalten. Soger dei Sonne ließ sich kurz vor dem Start ein wenig blicken. Daher zog es ebenso viele Athleten nach Ahnatal, um über eine deutlich aufgeweichte Strecke ein paar gute Zeiten in den Matsch zu drücken. Der Wind bließ an diesem Tag vergleichsweise stark, so dass der Lauf über die längere Strecke zu einem kräftzehrenden und unrhythmischen Unterfangen wurde.

10 km

Bester Fuldataler wurde mit Platz 3 Tobias Henne. Er ließ mit einer Zeit von 36:17min keinen Zweifel daran, dass er vorhat, seine Form auch für das nächste Jahr weiter auszubauen. Wir sind gespannt auf die Saison 2014. Dahinter steigerte sich Jürgen Rademacher im Vergleich zum Monat davor um über eine Minute und kam mit 39:48min auf Gesamtrang 11. Nach drei Wochen Dauererkältung stieg Takis Keldenich in das „winterliche“ Vergnügen ein und fand mit einer 41:34min und Gesamtrang 21 in den Winter. Warum man ihn unter dem Verein „WVC Kassel“ in der Ergebnisliste führt, ist bisher noch unklar. Also keine Sorge! :) Stefen Weiß kam auf Platz 49 in 45:13min ins Ziel. Einzige Frau war Nina Bachmann. Sie hielt ihre Zeit vom Vormonat in etwa und kam mit 54:07min in das Ziel.

5 km

Erster Fuldataler über die 5 Kilometer wurde Dieter Koch, der in einer Zeit von 20:40min auch in etwa die Leistung von Vormonat halten konnte. Auch Thorsten Rietze gelang die Konservierung des ersten Laufes und er finishte in 22:03min auf Gesamtplatz 21.

Ergebnislisten des Veranstalter

Fotoalbum des Laufes

 

Über Takis